Suche
  • Denise Killmeyer

Frühlingsgefühle bei Haustieren

Wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen nach den Wintermonaten uns ins Gesicht scheinen, atmen wir einmal kräftig durch, tanken neue Energie und die Lebensfreude steigt merklich. Es wirkt so, als wäre es bei unseren Haustieren nicht anders: Frühlingsgefühle wachsen und das Interesse am anderen Geschlecht ist geweckt.


Katzen und Hunde sind ca. ab dem sechsten Lebensmonat geschlechtsreif und kommen in die Pubertät. Werdende Hunde- und Katzenmamas sind rund 63 Tage trächtig. Hunde werden in der Regel zweimal jährlich läufig. Katzen können allerdings jederzeit rollig werden.

Katzen

In Wien gilt bei Freigänger-Katzen, dass sowohl männliche als auch weibliche Tiere kastriert sein müssen. Dies verhindert die Anzahl an Streunerkatzen durch unkontrollierte Vermehrung. Wenn Katzendamen erfolglos bei der Suche nach einem Partner sind, können sie dauerrollig werden. Die Katzen sind dabei gestresst, unglücklich, werden oftmals unsauber, weil sie mit ihrem hormonbeladenen Urin versuchen einen Kater anzulocken und all dies kann mit schweren gesundheitlichen Problemen enden. Bitte wenden Sie sich an ihren Tierarzt beim Verdacht einer Dauerrolligkeit.

Hunde

Wenn Hunde wirklich auf Partnersuche gehen wollen unterschätzen Sie bitte nicht deren Talent aus eingezäunten Gärten oder Hundezonen auszubrechen: durchbeißen, drüber springen, untendurch buddeln, oder einfach „dünn machen“ lauten die kreativen Ansätze um einen Zaun zu überlisten! Es ist oft erstaunlich, durch welch kleine Lücken sich große Hunde zwängen können. Schwerverliebte Fellnasen sollten in dieser Zeit während Spaziergängen und Wanderungen vielleicht lieber an der Schleppleine gelassen werden um ein „Ausbüx'n“ zu verhindern.

Text von

Susanna Gisel, Tierärztin, www.tierarztpraxis-gisel.at

Denise Killmeyer, Hundetrainerin, www.pfotenteam.at

erschienen im Bezirksblatt, 2021


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen