Suche
  • Denise Killmeyer

Sachkundenachweis & geprüfter Stadthund

Seit Juli 2019 gibt es für (zukünftige) HundehalterInnen in Wien eine Neuheit bei der Anmeldung eines Hundes: ein Sachkundenachweis wird verlangt.

Diesen bekommen Sie nach der Teilnahme eines ca. vierstündigen Sachkunde-Kurses. In diesem Kurs werden Grundkenntnisse über die Anschaffung, Haltung, Pflege, Erziehung und Beschäftigung von Hunden vermittelt, sowie rechtliche Themen besprochen. Von der Regelung sind jene WienerInnen befreit, welche in den letzten zwei Jahren einen Hund gehalten bzw. angemeldet haben.

Weiters können Sie bei dem Programm geprüfter Stadthund teilnehmen. Hierbei handelt es sich um eine Art freiwilligen Hundeführschein. Für den theoretischen Teil der Prüfung werden Sie im Sachkunde-Kurs bestens vorbereitet. Im praktischen Teil zeigen Sie der/dem PrüferIn, wie Sie gemeinsam mit Ihrem Hund gängige Alltagssituationen stressfrei und tiergerecht meistern. Besonderes Zuckerl: Sie ersparen sich die Hundesteuer für das erste Jahr.


Weitere Informationen finden sie unter www.hunde-kunde.at.


Ich persönlich, finde die Sachkunde-Kurse toll! Wenn man sich ein Tier - egal ob Hund, Katze oder Schildkröte - ins Haus holt, dann ist das eine große Sache! So ein Tier ist einem ausgeliefert, man ist verantwortlich - aus meiner Sicht weeeeit mehr als über das Tierschutzrecht hinaus. Aufklärung und Wissen ist immer gut, und ich bin mir sicher JEDE/R - auch wenn man schon Hunde hatte - lernt etwas beim Sachkunde-Kurs dazu! Ich versuche die Sachkundekurse immer interaktiv zu gestalten, 4 Stunden Monolog gibt es bei mir nicht!

Anmeldungen zu meinen Kursen unter office@pfotenteam.at

Ich freu mich auf Euch!


19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen